SAMSTAG, 20. AUGUST, 20 UHR Premiere / SONNTAG, 21. AUGUST, 19 UHR / SAMSTAG, 3. SEPTEMBER, 20 UHR / SONNTAG 4. SEPTEMBER, 19 UHR.

Ein Abend, eine Nacht, ein Morgen im Haus der Gutsbesitzerin Anna. Es kommen Gäste: geladene und ungebetene, ersehnte und unverhoffte. Wer kennt sich, wer liebt sich, wer verachtet wen? Tschechows Figuren sind komisch ohne es zu wollen und fühlen sich tragisch, ohne es sein zu müssen. Und obwohl sie aus dem vorletzten Jahrhundert stammen, sind sie uns doch seltsam vertraut. Platonow ist Anton Tschechows erstes Drama und blieb zunächst unveröffentlicht und ohne Titel; in seiner ursprünglichen Fassung ist es mehr als abendfüllend. Wir zeigen eine gekürzte, gendergetauschte, bearbeitete Fassung.

Die Rheinische Musikschule Köln zu Gast im Studio11

mit Gisela Altmaier, Milena Baumgart, Barbara Berger-Hermanns, Felix Gehring, Thorsten Hansen, Carolin Kocsis, Moritz Kraak, Elena Lupanova, Benedikt Rhiel, Funda Seleserpe. Leitung Maria Jachertz.

Karten 12,- , erm. 8,-