von Roland Schimmelpfennig.

28. & 29. & 30. SEPTEMBER 2019, jeweils um 20 Uhr.

eine Studio11 Produktion.

Um Momentaufnahmen der Illusion und Desillusion, um das Verhältnis der Menschen zur Zeit, zu ihrer Lebenszeit, geht es in Roland Schimmelpfennigs Theatertext vorher/nachher.
Die Szenen reihen sich zunächst scheinbar zusammenhanglos aneinander. Die eigenwillige Form der Textvorlage bestimmt das Geschehen fernab einer klassischen Dramendramaturgie.

Die Protagonisten wirken wie gefangen in ihrer Einsamkeit und Traurigkeit. Melancholie liegt über den Bildern…
Nach einer Weile beginnt der Zuschauer, Spuren aufzunehmen und zu verfolgen, Figuren tauchen auf und verschwinden wieder – manche auf erstaunliche Art und Weise.

Es spielen: Kathrin Braun, Isabell Gressard, Jessica Haak, Yassir Ouchen, Frank Sonntag, Olga Spanakis, Selvin Tatli, Martin Vierling, Laura Waldschmidt. Regie: Maria Jachertz

Karten: 12,-€ / erm. 8,-